Ich hatte in meinem Beitrag vom 15.05.21 ein paar der Hintergründe des Energiecharta-Vertrags (ETC) erläutert und auf die großen Gefahren, insbesondere beim Kampf gegen den Klimawandel, hingewiesen. Hier nun eine kurze Einleitung und der Videobeitrag der Universität Linz zu diesem so wichtigen Thema:

„Vor zwei Jahrzehnten trat ohne nennenswerte öffentliche Diskussion ein undurchsichtiges internationales Abkommen in Kraft: der Vertrag über die Energiecharta (Energy Charter Treaty, ECT). Er verleiht Konzernen enorme Macht über unsere Energiewirtschaft, einschließlich der Möglichkeit, Staaten vor internationalen Schiedsgerichten zu verklagen und dadurch die Energiewende von klimaschädlichen fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien zu blockieren. Derzeit wird der Vertrag um neue Mitglieder erweitert und droht somit, noch mehr Länder auf konzernfreundliche Energiepolitiken zu verpflichten. Pia Eberhardt (Berlin) arbeitet für die lobbykritische Organisation Corporate Europe Observatory (CEO, www.corporateeurope.org). Dort beschäftigt sie sich hauptsächlich mit der Einflussnahme von europäischen Konzernen und ihren Verbänden auf die Außenhandelspolitik der EU sowie mit dem internationalen Investitionsrecht-Regime“ (Quelle: Text des u.a. Videos bei Youtube)

Hier das Video:

Der Youtubechannel der Johannes Kepler Universität Linz:

https://www.youtube.com/channel/UC5plXSNkgOhC_NVQ3hSfTGQ

Wenn Sie Fragen dazu haben, mailen Sie mich einfach an!