Joe Biden hat die US-Präsidentschaftswahl gewonnen. Unabhängig davon, was das alles für die USA aber auch die Weltengemeinschaft bedeutet, immerhin muss er den katastrophalen Kurs und viele der zum Teil völlig absurden Entscheidungen seines Vorgängers korrigieren, und dass wir sicherlich mehr als nur 4 Jahre Zeit brauchen, ist dieser Tag ein wichtiger für den weltweiten Klimaschutz.

Biden hatte im Wahlkampf angekündigt, dass die USA dem Pariser Klimaabkommen wieder beitreten werden. Hält er sein Versprechen, ist dies ein sehr wichtiger Schritt, denn nur so kann der zweitgrößte Verursacher von klimazerstörenden Gasen seinen Verpflichtungen nachkommen und seinen aktiven Beitrag leisten. Leider muss Biden nun aber viele der von Trump durchgesetzten gesetzlichen Änderungen wieder rückgängig machen. Eine Aufgabe, die weder einfach ist, noch in kürzerer Zeit umsetzbar ist, denn für viele der Gesetze sind wiederum Senat und der Kongress wichtig und hier sind die Mehrheitsverhältnisse problematisch für Biden und die Demokraten.

Ein wichtiger Tag für die Demokratien weltweit, und ein vielleicht sogar noch wichtigerer für das Klima, den Klimaschutz und den dringend notwendigen Wandel in der weltweiten Klimapolitik.

Man kann Biden nur viel Erfolg wünschen.